Forum

Tischbohrmaschine PBD 40 Bohrfutter umrüsten?
Von Maggy 19.08.2015 21:28

  • hallo, ich habe og Tischbohrmaschine und bin auch sehr zufrieden, aber, da ist eben dieses aber - ich mache sehr viel Innenschnitte und brauche hierfür 0,5mm und 1mm Bohrer. Diese kleinen Bohrer passen aber nicht ins Bohrfutter. Nun habe ich gegoogelt und gefunden, daß es spezielle Bohrfutter für diese kleinen Bohrer gibt. Weiß jemand, ob ich die PBD 40 mit einem anderen Bohrfutter wechselweise verwenden kann? Wer hat Erfahrung?
    Gerade bei so kleinen Löchern ist bei mir die Gefahr des Verkantens groß. Deshalb suche ich unbedingt etwas, was in die Tischbohrmaschine paßt.
    Was verwendet Ihr für so kleine Bohrungen? Ich habe noch von Workcraft einen kleinen Bohrer mit Welle, der nimmt aber eben auch nur ab 3mm. Der Dremel ginge zwar von der Bohrergröße, aber vom Handling her ist er von der Form absolut ungeeignet um viele Löcher zu bohren.
    Elektrisch/akku wäre natürlich sehr schön, da ich bei manchen Fretworkarbeiten bis zu 300 Innenlöcher bohren muß
    Ganz herzlichen dank für euere Antwort Maggy

    von Maggy 19.08.2015 21:28
  • Ja das geht... ich habe bei meiner PBD 40 ebenfalls das Bohrfutzer getauscht und kann damit von "0" bis "10mm" Bohrer einsetzen.

    Leider weiß ich die Bestellnummer nicht mehr und über die Suchfunktion finde ich den damaligen Beitrag nicht. Hatte sie dazumal von den Experten mirgeteilt bekommen.

    von gschafft 19.08.2015 21:51
  • Meinst Du die Experten von Bosch? eventuell könnte ich denen ja dann eine PN senden. Das wäre echt ganz super
    wenn das klappen würde wäre das echt stark und ich bedank mich auch schön bei dir

    von Maggy 19.08.2015 21:53
Alle anzeigen
  • Neues Bohrfutter, weil ich mit dem alten das Problem habe, dass sich das Bohrfutter in größere "Dinger" wie Lochsägen oder Kreisschneider verliebt und sie nicht mehr loslassen will. Ich bekomme das Futter dann einfach nicht mehr auf. Nach langem hin und her geht es dann. Das ist aber keine Lösung.
    Ich habe ein Youtube Video gesehen, da hatte der Anwender keine Probleme damit. Also muss mein Bohrfutter wohl etwas buggy sein. Garantie ist schon lange vorbei.

    von PeterNRW 13.08.2017 14:43
  • Schraube das Ding doch mal ab und auf eine normale Bohrmaschine drauf. Dann etwas Ballistol rein und mehrfach auf und zu schrauben (Rechts-Linkslauf). Da sind manchmal ganz leichte Grate oder "Unebenheiten" drin die abgearbeitet werden müssen ehe die Dinger ordentlich funktionieren. Hatte ich bei ein paar Chinesen auch schon.

    Nachtrag: aber vorher zuerst mal kräftig mit Druckluft ausblasen und danach etwas Ballistol rein (wenig!). Das reicht oft schon aus......

    von kjs 13.08.2017 14:58
  • Habe jetzt mal ein richtiges Rohr besorgt und auf den Inbusschlüssel gesteckt. Nun ist es runter. Werde es mal näher untersuchen

    von PeterNRW 13.08.2017 15:51

Menu